2,20% p.a.



Akbank AK-Online Festgeld

Ihre Vorteile beim Akbank AK-Online Festgeld

Eine Festgeldanlage mit guten Zinsen, die sowohl für Sparer mit kurzfristiger Anlagestrategie infrage kommt als auch für solche, die ihr Kapital längerfristig auf dem Konto deponieren wollen. Dazu die wirkungsvolle Absicherung durch die verschiedenen Einrichtungen zur Einlagensicherung in Deutschland. Das gibt es nicht?

Das gibt es sehr wohl – bei der Akbank! Die deutsche Zweigstelle des niederländischen Kreditinstitutes offeriert ihr Festgeldangebot in vielen verschiedenen Varianten, mit Zinssätzen bis 1,40% p. a. Hinzu kommt die äußerst niedrig bemessene Mindesteinlage von nur 2.000,00 €, durch die fast jeder Sparer das Akbank Festgeldkonto nutzen kann.

Ebenfalls nicht üblich bei Festgeldkonten ist die hohe Maximalanlagesumme von einer Million Euro. Da ist es doch beruhigend, dass sämtliche Kundeneinlagen über den staatlichen Einlagensicherungsfonds in Deutschland sowie die freiwillige Einlagensicherung, der sich die Akbank angeschlossen hat, abgesichert sind.

Konditionen und Zinsen

  • Bis zu 1,40% Zinsen p.a.
  • Mindestanlagebetrag nur 2.000,00 €, die Maximalanlagesumme liegt bei 2.000.000,00 €
  • Zinsgutschrift erfolgt wahlweise am Ende der Laufzeit, vierteljährlich oder jährlich
  • Kostenlose Kontoeröffnung und Online-Kontoführung über die Akbank
  • Gestzliche Absicherung des Anlagekapitals durch den staatlichen Einlagensicherungsfonds in Deutschland bis 100.000 Euro zu 100 Prozent

Akbank AK-Online Festgeld eröffnen




Ihre Vorteile beim Akbank AK-Online Festgeld

Bis zu 1,40% Zinsen pro Jahr Stand: 18.11.2018 / mehr Details siehe unten

- Kostenlose Kontoführung
- Wahl zwischen jährlicher oder vierteljährlicher Zinsgutschrift
- Hohe Einlagensicherung über den Bundesverband deutscher Banken e.V.

Minimaleinlage: 2.000,00 €

Maximaleinlage: 2.000.000,00 €

Mindestanlagedauer: 3 Monate

Hohe Einlagensicherung und ein solide verzinstes kostenloses Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto überzeugen beim Online-Festgeld der AKBANK.

Akbank AK-Online Festgeld eröffnen

Zinssätze beim Akbank AK-Online Festgeld

Mindest-einlage Maximal-einlage Laufzeit in Monaten
13691224364860
2.000,00 €250.000,00 €0,50%0,50%0,50%0,55%0,85%0,95%1,05%1,25%1,40%

Stand: 18.11.2018

Akbank AK-Online Festgeld eröffnen

Einlagensicherung beim Akbank AK-Online Festgeld

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro zu 100 Prozent
Sicherungssystem gesetzlich: Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
Höhe zusätzliche Sicherung: 126,40 Millionen Euro
Privates Sicherungssystem: Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V.
Akbank AK-Online Festgeld eröffnen

Weitere Details zum Akbank AK-Online Festgeld

Zinsgutschrift: jährlich
Zahlungsverkehr möglich: Nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN/TAN
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontoführung: kostenfrei
Kontoauflösung: kostenfrei
Akbank AK-Online Festgeld eröffnen

Stand: 18.11.2018



Details zur Akbank

Die deutsche Zweigstelle der Akbank gehört zur niederländischen Akbank, welche wiederum eine Tochter der türkischen Akbank T.A.S. darstellt. Die Bank hat sich auf das Privatkundengeschäft, insbesondere in Form des Einlagengeschäfts, spezialisiert. Es werden zahlreiche attraktive Produkte in verschiedenen Ländern vermarktet, unter anderem auch das hier getestete Online-Festgeld in Deutschland.


Ausführlicher Test

Zinsen und Konditionen

Das sogenannte Online-Festgeld, die moderne Variante der klassischen Festgeldanlage, wird seitens der Akbank in verschiedenen Varianten mit Laufzeiten von 1 bsi 60 Monaten angeboten. Die mit den Laufzeiten und den entsprechenden Zinsintervallen gekoppelten Zinssätze sind als gut zu bewerten, insbesondere bei den längeren Laufzeiten.

Alle genannten Varianten gelten sowohl für Neukunden als auch für bestehende Kunden der Akbank. Die genannten Zinssätze werden für die gewählte Laufzeit garantiert.

Die Mindesteinlagesumme kommt mit nur 2.000,00 € Euro Sparern entgegen, die vergleichsweise geringe Kapitalbeträge gewinnbringend anlegen möchten. Somit eignet sich das Akbank Festgeld auch für Klein- und Kleinstanleger sehr gut.

Die Maximalanlagesumme überzeugt mit einer 2.000.000,00 € Euro voll und dürfte bei keinem Sparer Wünsche offen lassen.

Zu den Zinsintervallen: Hier kann der Anleger aus drei verschiedenen Modellen wählen. Für die kürzeren Laufzeiten steht ein endfälliges Zinsintervall zur Auswahl. Bei diesem werden die Zinsen erst am Ende der Laufzeit gutgeschrieben und ausgezahlt. Die längeren Laufzeiten bieten die Wahl zwischen einem vierteljährlichen und einen jährlichen Zinsintervall. Damit kann der Zinseszinseffekt gut genutzt werden. Das vierteljährliche Zinsintervall ist mit etwas schlechteren Zinssätzen gekoppelt, da hier der Verwaltungsaufwand für die Bank höher ausfällt.

Eine vorzeitige Kündigung bzw. Auflösung der Festgeldanlage ist nur in den gesetzlich definierten Ausnahmefällen möglich.

Die Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung für das Festgeld der Akbank wird vom Kreditinstitut selbst übernommen. Hierzu steht nach einem Klick auf den Link auf dieser Seite ein übersichtliches Eröffnungsformular zur Verfügung. In dieses sind die üblichen persönlichen Daten einzutragen. Neben Name und Anschrift sind das auch die Staatsangehörigkeit, die Nummer des Personalausweises sowie die persönliche Steuer-ID. Zudem muss der Neukunde das gewünschte Anlagemodell angeben.

Weiterhin fragt die Akbank im Eröffnungsformular eine Bankverbindung für das sogenannte Referenzkonto ab. Hierzu kann ein bereits vorhandenes Girokonto genutzt werden, von dem aus dann sämtliche Einzahlungen auf das Festgeldkonto vorgenommen werden. Auch die Auszahlungen von Zinsen und Kapital erfolgen ausschließlich auf dieses Konto.

Aus allen angegebenen Daten generiert die Akbank schließlich einen vorausgefüllten Kontoeröffnungsantrag, den der Kunde ausdrucken kann und schließlich nur noch unterschreiben muss. Beigefügt ist zudem der obligatorische Informationsbogen für den Einleger sowie ein PostIdent-Coupon, der zur Verifizierung der persönlichen Daten genutzt werden kann.

PostIdent

Diese Verifizierung erfolgt in einer Postfiliale vor Ort. Der Antragsteller muss seinen Personalausweis, den Kontoeröffnungsantrag sowie den PostIdent-Coupon vorlegen. Im Anschluss prüft der Postmitarbeiter sämtliche Daten auf Richtigkeit und bestätigt diese. Die Post schickt die Unterlagen dann weiter an die Akbank.

Die Bearbeitung des Kontoeröffnungsantrags nimmt einige Tage in Anspruch, dann erhält der Neukunde per Post sämtliche Unterlagen und Zugangsdaten für sein Festgeldkonto. Er kann anschließend den Anlagebetrag vom Verrechnungskonto aus überweisen.

Wie werden die Zinsgewinne aus der Festgeldanlage steuerlich behandelt?

Die steuerliche Behandlung der Gewinne aus der Festgeldanlage gestaltet sich sehr einfach nachvollziehbar, da die Anlage bei der deutschen Zweigstelle des Kreditinstitutes geführt wird. Eine Quellensteuer, wie sie bei Anlagen im Ausland oft zusätzlich neben der Besteuerung im Heimatland entrichtet werden muss, fällt hier also weg.

Somit obliegt dem Anleger lediglich noch die Versteuerung seiner Gewinne in Deutschland durch die seit einigen Jahren geltende Abgeltungsteuer. Er zahlt hier einen Steuersatz von 25 % auf die Gewinne, hinzu kommen noch der Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls die Kirchensteuer. Damit ist die Steuerpflicht gegenüber dem Fiskus erfüllt.

Sollte der Sparer einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung besitzen, so kann er diese Dokumente bei der Akbank zur Berücksichtigung einreichen.

Fazit

Das Online-Festgeld der deutschen Akbank-Zweigstelle überzeugt mit einer großen Auswahl verschiedener Laufzeiten, guten Zinssätzen und einer niedrigen Einstiegshürde von nur 2.000 Euro. Die Anlage kann schnell und einfach bei der Bank selbst eröffnet werden, der Anleger benötigt zudem kein zusätzliches Verrechnungskonto, sondern kann ein bereits vorhandenes Konto hierfür nutzen. Insgesamt überzeugt uns diese Kundenfreundlichkeit in Verbindung mit den guten Konditionen, so dass wir unsere Empfehlung für das Akbank Online-Festgeld aussprechen können.

Akbank AK-Online Festgeld eröffnen


Sicherheit und Einlagensicherung

Die Einlagensicherung erfolgt beim Online-Festgeld der deutschen Zweigniederlassung der Akbank auf zwei verschiedenen Wegen:

Für die gesetzliche Einlagensicherung zeichnet sich die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) zuständig. Sie erfüllt die seit 2009 innerhalb der Europäischen Union harmonisierten Richtlinien hinsichtlich der Sicherung von Sparkapital und sieht einen Entschädigungsbetrag in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde und Bank vor.

Da der Sparer beim Festgeld der Akbank bis zu eine Million Euro anlegen kann, ist eine zusätzliche Einlagensicherung auf freiwilliger Basis sinnvoll. Diese wird gewährleistet, indem sich das Kreditinstitut dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen hat, woraus sich ein effektiver Sicherungsbetrag von mehr als 115 Millionen Euro ergibt. Das Anlagekapital ist also jederzeit und in voller Höhe abgesichert.

Ratings

Für die gesetzlich geforderte Einlagensicherung garantiert beim Festgeld der Akbank der deutsche Staat. Zusätzlich übernimmt das Kreditinstitut selbst Verantwortung durch den Anschluss an eine erweiterte Einlagensicherungseinrichtung. Daher empfiehlt es sich, auch einen Blick auf die entsprechenden Ratings sowohl für die Bank als auch für den deutschen Staat zu werfen:

  • Fitch: B (Short Term) / BB+ (Long Term)
  • Moody‘s: Baa3 (Long Term)

Die Ratings lassen erkennen, dass sich der Anleger grundsätzlich keine Sorgen um die Sicherheit seines Kapitals machen muss. Diese Aussage gilt noch verstärkt für die folgenden Ratings der Bundesrepublik Deutschland:

  • S&P: A-1+ (Short Term) / AAA (Long Term)
  • Moody‘s: Kein Rating vorhanden (Short Term) / Aaa (Long Term)
  • Fitch: F1+ (Short Term) / AAA (Long Term)
  • DBRS: R-1 high (Short Term) / AAA (Long Term)

Hier haben wir es mit absoluten Spitzenratings zu tun, die erkennen lassen, dass die Experten der Bundesrepublik Deutschland eine besonders gute Bonität zusprechen.

Kontaktdaten

Die Akbank bietet einen kompetenten, deutschsprachigen Kundensupport, der zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung steht und über folgende Wege erreicht werden kann:

  • Telefonisch unter +49 (0) 69 29 717 220
  • Per Fax unter +49 (0) 69 29 717 229
  • Per E-Mail unter: privatkunden@akbank.de
  • Per Kontaktformular im Internet

Akbank AK-Online Festgeld eröffnen