1,85% p.a.



RCB Bank Festgeld

Ihre Vorteile beim RCB Bank Festgeld

Festgeldkonten bei Banken im europäischen Ausland werden bei deutschen Sparern immer beliebter. Kein Wunder: Hier liegen die Zinssätze bei vergleichsweise kurzen Laufzeiten oft deutlich höher. So auch bei der RCB Bank aus Zypern, deren Festgeldkonto wir im folgenden Test etwas genauer unter die Lupe nehmen möchten.

Die Rahmenbedingungen im Anlageprospekt können durchaus überzeugen: Es stehen drei verschiedene Laufzeiten zur Auswahl, auf die bis zu 1,30% Zinsen p. a. gezahlt werden. Ebenfalls überschaubar ist die Mindestanlagesumme, sie beträgt lediglich 5.000,00 € und kommt damit auch Sparern mit schmalem Geldbeutel entgegen. Maximal dürfen die obligatorischen 100.000,00 € angelegt werden.

Angeboten wird das Festgeld der RCB Bank über den deutschen Finanzdienstleister WeltSparen. Dieser übernimmt sowohl den Kundensupport als auch alle Formalitäten zur Kontoeröffnung und stellt außerdem ein kostenloses Verrechnungskonto zur Verfügung.

Konditionen und Zinsen

  • Bis zu 1,30% Zinsen p.a.
  • Mindestanlagebetrag nur 5.000,00 €, die Maximalanlagesumme liegt bei 100.000,00 €
  • Zinsgutschrift und Zinsauszahlung am Ende der Laufzeit auf das Verrechnungskonto bei WeltSparen
  • Kostenlose Kontoeröffnung und Kontoführung über WeltSparen
  • Absicherung des Anlagekapitals durch den staatlichen zypriotischen Einlagensicherungsfonds bis zum Anlagebetrag von 100.000 Euro

RCB Bank Festgeld jetzt eröffnen




Ihre Vorteile beim RCB Bank Festgeld

Bis zu 1,30% Zinsen pro Jahr Stand: 19.05.2019 / mehr Details siehe unten

- Hohe Zinsen für Laufzeiten von 12 bis 36 Monaten
- Keine Kontoführungsgebühren.
- Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro über den zypriotische Einlagensicherungsfonds
- Deutschsprachiger Kundenservice über WeltSparen

Minimaleinlage: 5.000,00 €

Maximaleinlage: 100.000,00 €

Mindestanlagedauer: 12 Monate

Die 1995 gegründete RCB Bank Ltd mit Sitz in Limassol ist bezogen auf das verwaltete Gesamtvermögen eine der größten Banken Zyperns. Sie betreibt Niederlassungen in Zypern, Luxemburg und Repräsentanzen in Großbritannien und Russland. Das von S&P Global Ratings vergebene Kreditrating “BB-/B” ist im durchschnittlich spekulativen Bereich angesiedelt. Auf weltsparen.de abgeschlossene Festgelder laufen dabei exklusiv über die luxemburgische Niederlassung.

Über die gesetzliche Einlagensicherung Zyperns (Deposit Guarantee and Resolution of Credit and Other Institutions Scheme) sind die Spareinlagen pro Kopf bis 100.000 Euro abgesichert.

Die Kontoführung erfolgt über das Konto des Kunden bei Weltsparen. Für die Kontoführung fallen keinerlei Gebühren an. Bei der Partnerbank von Weltsparen handelt es sich um die MHB Bank aus Frankfurt.

RCB Bank Festgeld eröffnen

Zinssätze beim RCB Bank Festgeld

Mindest-einlage Maximal-einlage Laufzeit in Monaten
122436
10.000,00 €100.000,00 €1,16%1,30%1,30%

Stand: 19.05.2019

RCB Bank Festgeld eröffnen

Einlagensicherung beim RCB Bank Festgeld

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro
Sicherungssystem gesetzlich: Einlagensicherungsfonds Zyperns (DGS)
Höhe zusätzliche Sicherung: -
Privates Sicherungssystem: -
RCB Bank Festgeld eröffnen

Weitere Details zum RCB Bank Festgeld

Zinsgutschrift: Ende der Laufzeit
Zahlungsverkehr möglich: Nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: PIN/Passwort
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: Kostenfrei
Kontoführung: Kostenfrei
Kontoauflösung: Kostenfrei
RCB Bank Festgeld eröffnen

Stand: 19.05.2019



Details zur RCB Bank

Die zypriotische RCB Bank überzeugt mit Stabilität und einer bemerkenswerten Bilanzsumme von rund 8,7 Milliarden Euro – obwohl das Kreditinstitut erst im Jahr 1995 gegründet wurde.


Ausführlicher Test

Zinsen und Konditionen

Der Anleger kann aus drei verschiedenen Anlagezeiträumen wählen, gestaffelt von 12-36 Monaten und sich bis zu 1,30% Zinsne p.a. sichern.

Besonders interessant ist hier die Festgeldanlage mit der 12-monatigen Laufzeit. Wie man sieht, werden für die beiden anderen Laufzeiten lediglich marginal höhere Zinssätze gezahlt, dafür muss der Anleger das Kapital aber doppelt oder sogar dreimal so lange auf dem Festgeldkonto deponieren. Für die kürzest mögliche Laufzeit bewerten wir den Zinssatz als gut.

Zur Mindestanlage: Sie beträgt beim Festgeld der RCB Bank 5.000,00 € Euro und darf somit als anlegerfreundlich gewertet werden. Maximal können auf dem Festgeldkonto 100.000,00 € deponiert werden – inzwischen ein üblicher Standardbetrag bei Kreditinstituten innerhalb der Europäischen Union.

Das Zinsintervall ist schnell abgehandelt: Die Zinsen werden einmalig berechnet und gutgeschrieben, am Ende der Laufzeit der Festgeldanlage. Für die Bank ergibt sich daraus ein besonders niedriger Bürokratie- und Verwaltungsaufwand. Für den Anleger ist dies ein Nachteil, denn er kann den begehrten Zinseszinseffekt nicht nutzen.

Die hier aufgeführten Zinssätze werden seitens der RCB Bank für die gesamte Laufzeit der Festgeldanlage garantiert.

Eine vorzeitige Entnahme des Anlagekapitals – ganz oder in Teilen – ist nicht vorgesehen und somit nur in den gesetzlich festgelegten Ausnahmefällen möglich.

Die Kontoeröffnung

Wie bereits erwähnt, erfolgt die Kontoeröffnung beim Festgeld der zypriotischen RCB Bank nicht beim Kreditinstitut selbst, sondern über den Finanzmarktplatz WeltSparen. Die Formalitäten zur Kontoeröffnung sind ein standardisierter Prozess, der in wenigen Schritten durchlaufen werden kann.

Zunächst muss ein Mitgliedsaccount bei WeltSparen angelegt werden. Dazu genügt ein Klick auf den entsprechenden Link auf dieser Seite, schon öffnet sich das Antragsformular. Hier sind zunächst die obligatorischen persönlichen Daten des Anlegers einzutragen, darunter Name und Anschrift sowie Geburtsdatum und Geburtsort. Außerdem möchte WeltSparen einige Informationen zur steuerlichen Einordnung und zum beruflichen Hintergrund des Anlegers erhalten. Nachdem die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von WeltSparen akzeptiert wurden, ist der Mitgliedsaccount direkt eröffnet.

Im zweiten Schritt muss zunächst ein Verrechnungskonto eröffnet werden, bevor der eigentliche Prozess zur Eröffnung des Anlagekontos bei der RCB Bank gestartet werden kann. Der Grund: Ein- und Auszahlungen vom Anlagekonto können nicht über ein herkömmliches Girokonto vorgenommen werden. Daher ist ein zwischengeschaltetes Verrechnungskonto notwendig.

WeltSparen stellt ein solches Verrechnungskonto kostenlos für seine Mitglieder zur Verfügung. Es wird bei der deutschen MHB Bank AG in Frankfurt am Main geführt und unterliegt somit der regulären deutschen Einlagensicherung.

Nachdem diese Hürden genommen und damit alle Voraussetzungen geschaffen wurden, kann es an die Eröffnung des Anlagekontos gehen. Dafür sind lediglich noch der gewünschte Anlagebetrag und die Laufzeit anzugeben und die AGB zu bestätigen.

VideoIdent

Der endgültigen Nutzung des Festgeldkontos steht jetzt nur noch die Datenverifizierung entgegen. Diese kann der Kunde direkt von zu Hause aus per VideoIdent durchführen, allerdings wird hierfür eine Webcam benötigt. Wahlweise kann die Verifizierung auch in einer Postfiliale vorgenommen werden. Die Daten werden dann zusammen mit dem Kontoeröffnungsantrag an WeltSparen geschickt.

Nach Prüfung der Daten und des Antrags schickt WeltSparen dem Kunden die Zugangsdaten zum Referenzkonto per Post zu. Ab dann kann der Anlagebetrag überwiesen werden. Um den Transfer auf das Festgeldkonto bei der RCB Bank kümmert sich WeltSparen.

Wie werden die Zinsgewinne aus der Festgeldanlage steuerlich behandelt?

Überall dort, wo Geld durch Zinsgewinne erwirtschaftet wird, möchte auch der Staat seinen Anteil davon in Form von Steuern erhalten. Bei Anlagen im Ausland kann dies zu einem Problem werden. Der Grund ist die Quellensteuer im Land der Anlage, welche zur Versteuerung im Heimatland des Anlegers noch hinzugerechnet werden muss. Hieraus kann sich eine Doppelbesteuerung ergeben, die die Zinsgewinne empfindlich schmälert.

Allerdings ist dies nicht in jedem Land so. Die RCB Bank aus Zypern wendet hier einen Trick an. Wer als Deutscher das Festgeldkonto über die Plattform WeltSparen eröffnet, für den ist die RCB-Niederlassung in Luxemburg zuständig. Das Konto wird also in Luxemburg geführt, somit müsste auch die Besteuerung der Gewinne in Luxemburg vorgenommen werden. Hier existiert jedoch keine Quellensteuer, wodurch der Anleger seine Zinsgewinne lediglich in Deutschland versteuern muss.

Im Rahmen der Abgeltungssteuer, die seit 2009 in Deutschland gültig ist, müssen auf die Zinsgewinne aus Kapitalanlagen pauschal 25 % Steuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer gezahlt werden. Die Besteuerung erfolgt im Rahmen der persönlichen Jahressteuererklärung.

Freistellungsaufträge oder Nichtveranlagungsbescheinigungen können bei WeltSparen nicht eingereicht werden, da die Plattform keine Steuerbeträge für den Anleger abführt.

Fazit

Festgeldkonten im europäischen Ausland werden auch für deutsche Sparer immer interessanter. Die Einlagensicherung steht dank der Harmonisierung innerhalb der EU der in Deutschland nicht mehr nach, die Zinssätze liegen jedoch häufig deutlich höher. So auch beim Festgeld der zypriotischen RCB Bank. Wer sein Kapital lediglich für ein Jahr anlegt, erhält hierauf bereits überduchschnittlich gute Zinsen. Maximal können sich Anleger sogar bis zu 1,30% Zinsen p.a. sichern. Das Ganze gibt es schon ab einer Anlagesumme von 5.000,00 €. Somit empfehlen wir das RCB Festgeld insbesondere für Sparer, die ihr Kapital für einen überschaubaren Zeitraum bei guten Zinsen anlegen möchten.

RCB Bank Festgeld jetzt eröffnen


Sicherheit und Einlagensicherung

Dank der Harmonisierung der Richtlinien zur Einlagensicherung im Bereich der Europäischen Union, die seit Jahren vorangetrieben wird, erhält der Sparer in Zypern eine Absicherung seines Anlagekapitals auf gleichem Niveau wie bei deutschen Kreditinstituten. Das bedeutet: Die Maximalanlage von 100.000 Euro ist in jedem Fall zu 100 % durch den staatlichen Einlagensicherungsfonds in Zypern komplett abgesichert, da der Sicherungshöchstbetrag ebenfalls bei 100.000 Euro liegt.

Eine zusätzliche freiwillige Einlagensicherung ist in diesem Fall nicht nötig und wird seitens der RCB Bank auch nicht angeboten.

Ratings

Wie bereits erwähnt, erfolgt die Entschädigung des Anlegers im Bedarfsfall über den staatlichen Einlagensicherungsfonds in Zypern. Der Staat steht also dafür gerade, dass der Anleger ordnungsgemäß entschädigt wird. Doch ist das Vertrauen in den Staat Zypern gerechtfertigt? Um diese Frage zu beantworten, sehen wir uns die entsprechenden Länderratings der international renommierten Agenturen an:

  • S&P: B (Short Term) / BB (Long Term)
  • Moody‘s: NP (Short Term) / B1 (Long Term)
  • Fitch: B (Short Term) / BB- (Long Term)
  • DBRS: R-4 (Short Term) / B (Long Term)

Zwar werden Zypern hier keine Bestnoten zugesprochen, dennoch ist ein Ausfall des Staates als Garant für die korrekte Einlagensicherung sehr unwahrscheinlich. Wir bewerten die Einlagensicherung daher als absolut ausreichend.

Kontaktdaten

Der Finanzmarktplatz WeltSparen steht bei allen Fragen und Problemen bezüglich des RCB Bank Festgeldkontos zur Verfügung und ist über folgende Kontaktmöglichkeiten zu erreichen:

  • Telefonisch unter 030 / 770 191 291 (Mo – Fr 08:30 Uhr – 18:30 Uhr).
  • Per Kontaktformular (E-Mail)

RCB Bank Festgeld eröffnen