3,25% p.a.



Festgeld mit kurzer Laufzeit als Alternative zum Tagesgeld?

Mittwoch den 11.12.2013

Die Zinsen für Tagesgeldkonten sind im Dezember weiter gesunken. Dies bedeutet auch, dass die Spitze im Tagesgeld Ranking aktuell immer weiter ausgedünnt ist und sich für Sparer die Frage stellt, ob sich Tagesgeld überhaupt noch zum Sparen lohnt, das über die tägliche Verfügbarkeit hinausgehen und rein auf guter Verzinsung fußen soll. Stattdessen empfiehlt sich derzeit immer mehr das Festgeld mit kurzer Laufzeit, das heißt mit der Laufzeit von 12 Monaten als Alternative zum Tagesgeld.

Dies bedeutet zwar dann, dass das auf dem Festgeldkonto angelegte Geld erst nach einem Jahr wieder verfügbar, wenn eine entsprechende Laufzeit vereinbart wurde, und damit keine kurzfristige Verfügbarkeit des Sparbetrags besteht. Auf der anderen Seite hat Festgeld mit einjähriger Laufzeit gleich zwei Vorteile für Sparer: 1. liegen die Zinsen bei einer 12 monatigen Laufzeit höher als bei den Spitzenreiter im Bereich Tagesgeld. 2. ist der Zinssatz, der zur Zeit der Kontoeröffnung angeboten wird, dann auch über die gesamte Laufzeit des Festgeldkontos gültig und kann sich damit nicht ändern, wie es beim Tagesgeldkonto mit variabler Verzinsung der Fall ist.

#Festgeld - AnbieterMax. Zinsen p.a.MindesteinlageZins gilt fürDetails
1Kommunalkredit Invest Festgeld3,25%1,00 €jährlichAntrag
2Crédit Agricole Festgeld3,21%5.000,00 €jährlichAntrag
3pbb direkt Festgeld3,00%5.000,00 €jährlichAntrag
4Ford Money Festgeld3,00%500,00 €jährlichAntrag
5Klarna Festgeld2,82%5.000,00 €jährlichAntrag

Die aktuellen Topanbieter im Festgeld

Gleich drei Topanbieter gibt es derzeit beim Festgeld mit der Laufzeit von einem Jahr, die mit 1,60 Prozent p.a. daherkommen. Dies ist die DenizBank, MoneYou und das neue Klarna Festgeld. Beim DenizBank Festgeld beträgt die Mindesteinlage 1.000 Euro, beim MoneYou Festgeld sogar nur 500 Euro und beim Klarna Festgeld 10.000 Euro, was für ein Festgeldkonto dann doch eine recht hohe Mindesteinlage ist. Allen drei Festgeldkonten gleich ist die Höhe der Verzinsung, die wie oben bereits genannt 1,60 Prozent p.a. beträgt und auf die gesamte Festgelddauer garantiert ist. Damit ist es für Sparer einfacher, mit den Zinserträgen zu planen, was derzeit beim Tagesgeld nur im Rahmen der Dauer der Zinsgarantie möglich ist, die jedoch je nach Bank entweder gar nicht vorhanden ist oder aber von unterschiedlicher Dauer. Einzig Cortal Consors bietet eine Garantieverzinsung von 12 Monaten an, zu einem Zinssatz von aktuell 1,40 Prozent p.a. und bis zu einer Maximaleinlage von 50.000 Euro.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen